Donnerstag, 2. Juni 2011

Mädchen haben mehr Phantasie (?)

Ja, ab April versinke ich in meinem Grün. Je nach Wetter. In diesem Jahr fing die Gartensaison ja schon im März an. Mal sehen was da noch kommt...

Und bei all den Aktivitäten im Garten denke ich an nichts anderes mehr als daran, wie ICH mir MEINEN Garten vorstelle.

Dabei stieß ich auf Moos. Das zarte, verzauberte Moos der tiefen Wälder, spektakulär erleuchtet von einem verirrten Sonnenstrahl. Es gibt sie, die Moosgärten. Google kennt ganz viele! Leider wird momentan diese Gartenform sehr mit ostasiatischen Einflüssen verquickt. Sind wir in Japan? Also ICH nicht!

Mein Garten soll einen schattigen, moosigen Bereich bekommen, vorzugweise dort, wo er ohnehin schon ist.

Auf der Suche nach Moosgärten landete ich völlig unabsichtlich dann bei Feen-Häusern. Wie so oft sind da die Amis wieder mal weit voraus, wie immer wenn es um spinnerte Idee geht.

Eine Seite- die zwar kommerzielle doch sehr inspirierend ist- möchte ich euch heute zeigen: http://www.fairyhouses.com/

Im ersten Moment schwankt man zwischen "Kitsch" und "hübsch", und das auch nur wenn man weiblichen Geschlechts und ein bisschen gaga ist.

Trotzdem gefällt mir die Idee der Feen-Häuser. Und gleich dachte ich an all die Empfehlungen, im naturnahen Garten Schlupfwinkel für Echsen, Spinnen und geflügelte Gartenhelfer zu gestalten. Warum nicht in Form eines Feen-Hauses?

Was ich schade finde ist die zu hundert Prozent weibliche Besetzung der kleinen Elfen-Gestalter. Jungs machen da anscheinend nie mit. Darum wird auch der Aufruf von Präsidenten-Gattin Michelle Obama ungehört in Jungsohren bleiben: Raus in die Natur! Na ja, wenigstens die Mädchen machen mit. Wir wussten es ja schon immer: Frauen sind einfach die besseren Elf... äh, ... Menschen.
.
.
.
.

 

Blog Archive

Friends